LABORAUSWERTUNG

Probeentnahme zur Laborauswertung

Bei Verdacht auf Schimmelpilzbefall wird vorsorglich eine Probe entnommen und diese zur Auswertung ins Labor geschickt. Diese Maßnahme unterliegt den Vorgabe des Umweltbundesamtens.

Auswertung:

Die Laboranalyse erfolgt auf Basis einer mikrobiologischen Untersuchungsmethode. Der Anwender erhält nach etwa 2 bis 4 Wochen einen Analysebericht unter Angaben  der Arten und jeweiligen Konzentrationen der Schimmelpilze erfasst. Die im Anschluss ggf. notwendigen Sanierungsmaßnahmen richten sich nach den Laborergebnissen.