BAUTHERMOGRAFIE

Licht in das Dunkle bringen

Thermografische Messungen, zur Visualisierung von verdeckt liegenden Substanzen, im Mauerwerk, Bodenaufbau sowie in Schächten. Mit dieser Methode sowie durch die Unterstützung von EDV, können wir  z. B. folgendes feststellen:

Leckagen,

  • welche Holzarten sich im Mauerwerk eines Fachwerkhauses befinden,
  • welche Dämmstoffstärke in einer Dachkonstruktion vorhanden sind,
  • wo sich in den Wänden eines Hauses Elektroinstallationen befinden,
  • Fehler bei Einbauen von qualitativ hochwertigen Fenster, Türen und vieles mehr,
  • u. v. m.

 

Durch die Breite der Eisatzmöglichkeiten, gewinnt die Bauthermografie immer mehr an Beliebtheit. Zur Zeit greifen schon viel Dachdecker, Mauerer, Verputzer, aber auch Statiker, Architekten und Planungsbüros  auf diese Unterstützung zurück.