SHK Gebäudemesstechnik

Gemeinsam der Sache auf der Spur
 


 

 






Bei Verdacht auf Schimmelpilzbefall wird vorsorglich eine Probe entnommen und       diese zur Auswertung ins Labor geschickt.
Diese Maßnahme unterliegt den Vorschriften des Umweltbundesamtes.

Auswertung:
Die Laboranalyse erfolgt auf Basis einer mikrobiologischen Untersuchungsmethode.    Der Anwender erhält nach etwa 2 bis 4 Wochen einen Analysebericht unter Angaben  der Arten und jeweiligen Konzentration der Schimmelpilze. Mit dem mikro-
biologischen Verfahren werden die wichtigsten und gefährlichen Schimmelpilze erfasst.Die im Anschluss ggf. notwendigen Sanierungsmaßnahmen richten 
sich nach der Laboranalyse.




























SHK Gebäudemesstechnik, Markus Vogt, Weißenthurm, Wärmepass, Bauthermografie, Bauthermographie, Thermografie, Thermographie, Rohrbruch, Rohrbruchortung, Rohrbrüche, Keller unter Wasser, feuchte Wände, feuchte Wand, nasse Wand, nasse Wände, IR-Thermografie, Infrarot, Feuchtigkeit, Feuchtigkeitsanalyse, Analyse, Luftdichtigkeit, Luftdichtigkeitsmessung, Messung, Gebäudehüllenmessung, Schimmelpilz, Pilz, Schimmel, Schimmelpilzbehandlung, Feuchtigkeitsschäden, Probenentnahme, Schadensmeldung, Schaden, Wasserschaden, Wasserschäden, Wärmedämmung, Blower-Door, Leckortung, Gebäudetrocknung, Trocknung, Gebäudemessung, Leckortung, Leckage, Sanierung, Sanierungen, Leckageortung, Schadensabwicklung, Koblenz, Montabaur, Westerwald, Mayen, Neuwied, Andernach, Bonn, Frankfurt, Bendorf, Energieausweis, Engergie sparen, Energiesparverordnung, Laborauswertung, Notdienst